Presse

28.02.2017 Konsens in Criewen

Fruchtbarer Dialog zu Lenné-Park-Themen gestartet

Neues Fenster: Bild - Lenné-Park und Schloss Criewen - vergrößern Lenné-Park und Schloss Criewen
Am Montag, dem 27. Februar 2017, trafen sich im „Natura-2000-Haus“ in Criewen Vertreter der Stadt Schwedt/Oder, des Landkreises Uckermark, der Nationalparkverwaltung und des Landesbetriebes für Liegenschaften und Bauen (BLB), um über die aktuelle Situation des Lenné-Parks Criewen zu diskutieren. Zwei Themenschwerpunkte standen im Fokus des Treffens – auf der einen Seite die zukünftigen Pläne für die Pflege und Erhaltung der Parkanlage und die Regelungen zur Nutzung des Parks für die Bürger und Gäste der Region und auf der anderen Seite der Bau der geplanten Kindertagesstätte auf der Liegenschaft durch die Stadt Schwedt/Oder. Schon schnell führte der gemeinsame Dialog zu einem Konsens in den wichtigsten Punkten und zu konkreten Lösungsvorschlägen. weiter

29.12.2016 Brandenburg investiert in die Zukunft - 116 Millionen Euro fließen 2017 in Landesbauten

Neues Fenster: Bild - Finanzamt Oranienburg Rendering Außenansicht - vergrößern Finanzamt Oranienburg Rendering Außenansicht, Foto: ARGE DeZwarteHond. / wiewiorra hopp schwark architekten
Potsdam – Jährliche Investitionen in den Erhalt und Neubau von Behördengebäuden bilden ein wesentliches Fundament für die Sicherung einer leistungsfähigen Verwaltung im Land Brandenburg. Energieeffizienz, Umweltschutz und Nachhaltigkeit auf der einen Seite sowie eine Orientierung an den Nutzerbedürfnissen, Funktionalität und Kosten auf der anderen Seite stehen dabei besonders im Fokus. „Als unser zentraler Dienstleister für das Liegenschafts-, Gebäude- und Baumanagement steht uns seit nunmehr zehn Jahren mit dem Brandenburgischen Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen (BLB) ein kompetenter Partner bei diesen Themen zur Seite. Im kommenden Jahr sind für Neubauten und Sanierungen der Landesliegenschaften 116 Millionen Euro eingeplant“, erläutert Finanzminister Christian Görke. „Davon sind allein rund 30 Millionen Euro für Baumaßnahmen an Fachhochschulen und Universitäten vorgesehen“, so Görke weiter. Investiert wird ebenso in Finanzämter, Polizeiinspektionen oder Gerichtsgebäude. weiter

07.12.2016 Kreativer Ort des Austausches und der Kommunikation

Die Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf kann sich auf ein energieeffizientes Lehrgebäude mit einladender Mensa freuen

Neues Fenster: Bild - 2016-12-07 Richtfest Neubau Lehrgebäude 6 und Mensa Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf - vergrößern BLB-Richtfest Neubau Lehrgebäude und Mensa Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf
Leerer Bauch studiert nicht gern – so könnte das Motto des heutigen Richtschmauses gelautet haben. Am 7. Dezember 2016 lud der Brandenburgische Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen (BLB) zum Richtfest in die Babelsberger Medienstadt ein. Im Auftrag des Landes Brandenburg managt der BLB den Neubau des Lehrgebäudes 6 inklusive Mensa der Filmuniversität Konrad Wolf. Der Erweiterungsbau entsteht angelehnt an den Passivhausstandard des Landes Brandenburg und an den strengen Anforderungskatalog für nachhaltiges Bauen des Bundes. Im Juni 2018 können sich Studierende und Gäste zum ersten Mal das Essen in der wohlklimatisierten Mensa schmecken lassen und die neuen Seminarräume benutzen. weiter

23.11.2016 Herberge für Flüchtlingsfamilien und -kinder

Baumaßnahmen für zweites Familienhaus in Eisenhüttenstadt verlaufen nach Plan

Neues Fenster: Bild - 2016-11-23 Richtfest Neubau zweites Familienhaus Zentrale Ausländerbehörde in Eisenhüttenstadt - vergrößern BLB-Richtfest zweites Familienhaus Zentrale Ausländerbehörde Eisenhüttenstadt
Das zweite Familienhaus auf dem Gelände der Zentralen Ausländerbehörde (ZABH) in der Poststraße in Eisenhüttenstadt wird planmäßig zum Jahresende 2017 fertiggestellt werden. Davon konnten sich die Gäste bereits heute, am 23. November 2016 auf dem Richtfest überzeugen. Unter der Regie des Brandenburgischen Landesbetriebes für Liegenschaften und Bauen (BLB) entsteht für rund 6,2 Millionen Euro ein weiterer Neubau, in dem hauptsächlich Familien mit Kindern vorübergehend Unterkunft finden werden. weiter

Immobilienangebote

Zu den
Immobilienangeboten des Landes


Bodenreform-Hotline

Bodenreform-Hotline

Klicken Sie hier, um weitere Informationen zu erhalten.


Pressesprecherin


Ulrike Rehberg
ulrike.rehberg@blb.brandenburg.de
Telefon: 0331 58181 - 550

Zur Aufnahme in den Presseverteiler schicken Sie mir bitte einfach eine Mail.


Über uns

Der BLB ist der zentrale und kompetente Dienstleister rund um die Immobilie für das Land Brandenburg.

Er bietet den Dienststellen des Landes optimale räumliche Arbeitsbedingungen. Die Bündelung von Fachkompetenzen sowie eine zielgerichtete Steuerung führen zu einer hohen Qualität, Kostentransparenz und dem wirtschaftlichen Umgang mit den Ressourcen. Dies bewirkt insgesamt eine Senkung der Kosten für das Land.

Der BLB ist der zuverlässige Partner des Bundes bei der Durchführung seiner Baumaßnahmen im Land Brandenburg.

Der BLB erbringt seine Leistungen, wenn diese im besonderen Interesse des Landes liegen, auch für Dritte.


Kurzgeschichte zur HMA 103

Geschichte Heinrich-Mann-Allee 103


Kooperationspartner

Beuth Hochschule für
Technik Berlin