Presse

10.05.2017 Beschäftigte des Finanzamtes besichtigen Erweiterungsbau - an einem geschichtsträchtigen Ort

Anfang 2018 soll der Neubau an den Nutzer übergeben werden

Neues Fenster: Bild - 2017-05-10 Ministerbesuch Finanzamt Oranienburg mit Baustellenbesichtigung - vergrößern v. r. n. l. Norbert John, Technischer Geschäftsführer BLB, Michael Fehlauer, Vorsteher des Finanzamtes Oranienburg, Finanzminister Christian Görke
Oranienburg – Rund 200 Beschäftigte des Finanzamtes Oranienburg haben heute den in Bau befindlichen Erweiterungsbau ihrer Behörde am Heinrich-Grüber- Platz selbst in Augenschein genommen. Im Rahmen seines Besuches im Finanzamt informierte sich Finanzminister Christian Görke am heutigen Mittwoch über den Stand der Bauarbeiten. Dabei führte der Geschäftsführer des für den Neubau zuständigen Brandenburgischen Landesbetriebes für Liegenschaften und Bauen, Norbert John, den Finanzminister und den Vorsteher des Finanzamtes, Michael Fehlauer, durch den im Bau befindlichen Erweiterungsbau. Anschließend bestand auch für die Beschäftigten die Möglichkeit, die künftigen Arbeitsplätze selbst zu besichtigen. Dies nutzte die Mehrheit der 328 Beschäftigten des Finanzamtes Oranienburg. weiter

11.04.2017 Baudenkmalpflege in der Tradition von Schinkel

BLB beendet großen Bauabschnitt am Kloster Chorin

Neues Fenster: Bild - 2017-04-07 Kloster Chorin mit Brauhaus - vergrößern Kloster Chorin mit Brauhaus links
Karl Friedrich Schinkel sei Dank, er entdeckte das ehemalige Zisterzienserkloster Chorin auf einer seiner Inspektionsreisen durch das Land Brandenburg. 1810 zum geheimen Oberbauassessor ernannt, begann sein Engagement für Chorin, in dem er sich zeichnerisch dieser großen Aufgabe näherte. Die Reproduktionen von Werken Schinkels sind von nun an in der am vergangenen Freitag, den 7. April 2017 eröffneten Dauerausstellung zu sehen. Auf diesen Arbeiten Schinkels basiert die Bewertung des Klosters als „Denkmal nationaler Baukunst“. Dem Brandenburgischen Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen (BLB) obliegt in der Tradition Schinkels die Aufgabe, durch bauliche Sanierungsmaßnahmen den enormen baukünstlerischen und architektonischen Wert des Klosters im Auftrag des Landes Brandenburg zu erhalten. Im Vorfeld der Ausstellungseröffnung wurde ein großer Sanierungsabschnitt am Kloster für rund 2,3 Millionen Euro beendet. weiter

23.03.2017 Sommersemester kann pünktlich starten

Anbau II an das Labor- und Werkstattgebäude an die Fachhochschule Potsdam übergeben

Neues Fenster: Bild - Anbau II an das Labor- und Werkstattgebäude der Fachhochschule Potsdam - vergrößern Anbau II an das Labor- und Werkstattgebäude der Fachhochschule Potsdam
Der Zusammenführung der Fachhochschule Potsdam auf einem Campus steht nichts mehr im Wege. Termingerecht hat der Brandenburgische Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen (BLB) den Anbau II an das Labor- und Werkstattgebäude an die Fachhochschule übergeben. Der Neubau für fast elf Millionen Euro ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg, die Fachhochschule Potsdam auf dem Campus Pappelallee/Kiepenheuerallee zu vereinen. Damit sind die Vorrausetzungen für den Auszug aus dem derzeit noch von der Fachhochschule genutzten Standort Friedrich-Ebert-Straße in Potsdams Mitte im September 2017 gegeben. Auch die Modernisierung des Institutsgebäudes 2 für rund 1,9 Millionen Euro ist abgeschlossen. Aktuell läuft der Einzug der Fachbereiche auf Hochtouren. Am 27. März 2017 wird der Lehrbeginn zum Sommersemester pünktlich starten. weiter

28.02.2017 Konsens in Criewen

Fruchtbarer Dialog zu Lenné-Park-Themen gestartet

Neues Fenster: Bild - Lenné-Park und Schloss Criewen - vergrößern Lenné-Park und Schloss Criewen
Am Montag, dem 27. Februar 2017, trafen sich im „Natura-2000-Haus“ in Criewen Vertreter der Stadt Schwedt/Oder, des Landkreises Uckermark, der Nationalparkverwaltung und des Landesbetriebes für Liegenschaften und Bauen (BLB), um über die aktuelle Situation des Lenné-Parks Criewen zu diskutieren. Zwei Themenschwerpunkte standen im Fokus des Treffens – auf der einen Seite die zukünftigen Pläne für die Pflege und Erhaltung der Parkanlage und die Regelungen zur Nutzung des Parks für die Bürger und Gäste der Region und auf der anderen Seite der Bau der geplanten Kindertagesstätte auf der Liegenschaft durch die Stadt Schwedt/Oder. Schon schnell führte der gemeinsame Dialog zu einem Konsens in den wichtigsten Punkten und zu konkreten Lösungsvorschlägen. weiter

Immobilienangebote

Zu den
Immobilienangeboten des Landes


Bodenreform-Hotline

Bodenreform-Hotline

Klicken Sie hier, um weitere Informationen zu erhalten.


Pressesprecherin


Ulrike Rehberg
ulrike.rehberg@blb.brandenburg.de
Telefon: 0331 58181 - 550

Zur Aufnahme in den Presseverteiler schicken Sie mir bitte einfach eine Mail.


Über uns

Der BLB ist der zentrale und kompetente Dienstleister rund um die Immobilie für das Land Brandenburg.

Er bietet den Dienststellen des Landes optimale räumliche Arbeitsbedingungen. Die Bündelung von Fachkompetenzen sowie eine zielgerichtete Steuerung führen zu einer hohen Qualität, Kostentransparenz und dem wirtschaftlichen Umgang mit den Ressourcen. Dies bewirkt insgesamt eine Senkung der Kosten für das Land.

Der BLB ist der zuverlässige Partner des Bundes bei der Durchführung seiner Baumaßnahmen im Land Brandenburg.

Der BLB erbringt seine Leistungen, wenn diese im besonderen Interesse des Landes liegen, auch für Dritte.


Kurzgeschichte zur HMA 103

Geschichte Heinrich-Mann-Allee 103


Kooperationspartner

Beuth Hochschule für
Technik Berlin